Dienstag, 19. März 2019

Aeneas Wanner: Nach zehn Jahren Rücktritt aus Grossem Rat

Aeneas Wanner hat heute seinen Rücktritt aus dem Grossen Rat eingereicht. Neu als Mitinhaber der Energie Zukunft Schweiz AG erwarten ihn zusätzliche berufliche Herausforderungen. In dieser Funktion wird er die Energiewende unternehmerisch weiter prägen. Für ihn nachrücken wird Esther Keller.

Nach zehn Jahren im Amt wird Aeneas Wanner per Ende April 2019 aus dem Grossen Rat zurücktreten. Er war Initiant der Initiative „Basel Erneuerbar“, die als indirekter Gegenvorschlag zu einem der fortschrittlichsten Energiegesetze führte. In seiner Zeit als Mitglied der Umwelt-, Verkehrs- und Energiekommission (UVEK) war er massgeblich als Brückenbauer für den vorbildlichen Basler Kompromiss verantwortlich und hat dieses mit seinem Fachwissen mitgeprägt. 

 

Den Rücktritt begründet er mit seiner neuen beruflichen Herausforderung: «Als Geschäftsleiter des Vereins Energie Zukunft Schweiz ergab sich die Möglichkeit, zusammen mit zwei weiteren Geschäftsleitungsmitgliedern Inhaber des Unternehmens zu werden. Diese Chance ergreife ich und werde meine ganze Energie dort investieren», sagt Aeneas Wanner. Energie Zukunft Schweiz ist ein Unternehmen mit gut 35 Mitarbeitenden in Basel und Zürich. Das Unternehmen unterstützt Energieversorger, Immobilienbesitzer, Unternehmen und Gemeinden die Energiewende umzusetzen. 

 

«Aeneas Wanner ist eine absolute Kapazität im Bereich der erneuerbaren Energien. Unermüdlich und zielstrebig zeigt er Möglichkeiten auf, mit denen unsere Klimaziele erreicht werden können. Wir sind froh, dass er der Partei weiterhin mit seinem Wissen zur Verfügung steht, wenn auch nicht mehr als Mitglied des Grossen Rats», betont Katja Christ.

 

Esther Keller rückt nach

 

Als neue Grossrätin für die glp (Wahlkreis Grossbasel Ost) rückt Esther Keller nach. Die ehemalige Telebasel-Moderatorin arbeitet heute als selbständige Autorin und Kommunikationsberaterin. Als Leiterin der parteiinternen Arbeitsgruppe Smart City sowie als Delegierte der glp Basel-Stadt ist sie seit drei Jahren stark für die glp engagiert. 

 

«Mit Esther Keller gewinnen wir eine kommunikativ starke, breit vernetzte und gewinnende Persönlichkeit mit einem breiten Knowhow. Die Nomination als Nationalratskandidatin unterstreicht ihren Rückhalt in der Partei sowie ihre Ambitionen für die politische Zukunft. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr», sagt Katja Christ.

 

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung: 

Aeneas Wanner: 076 538 01 06, Grossrat glp Basel-Stadt

Esther Keller: 076 443 31 41, Grossrätin ab 1.5.19 glp Basel-Stadt

Katja Christ: 078 698 53 73, Grossrätin & Parteipräsidentin glp Basel-Stadt